10 besondere Fotos aus Portugal ­čçÁ­čç╣

In meinen Reiseberichten habe ich ja schon ├╝ber meine Exkursion nach Portugal erz├Ąhlt. Aber meine Highlights, die kommen jetzt: 10 Fotos, die mir sofort Urlaubsstimmung zur├╝ckholen.

Stra├čenbahn in Porto

Die Stra├čenbahn in Porto ist in erster Linie f├╝r Touristen da. Die Bahn im Bild f├Ąhrt gleich am Douro entlang zum Atlantik, der vom n├Ąchsten Bild aus betrachtet, rechts liegt.

Ausblick in Porto

Zu diesem traumhaften Ausblick f├╝hrte uns unser Kontakt in Porto. Hier treffen sich vor allem Einheimische und genie├čen den Ausblick.

Mit der Eisenbahn fuhr ich von Porto aus den Duoro entlang flussaufw├Ąrts. Ein einmaliges Erlebnis, die Landschaft ist absolut traumhaft. Und am Ende der Eisenbahnfahrt, in Pohinjo, fanden wir noch einen Lostplace. Dieses Foto entstand im alten Lokschuppen, der kein Tor und kein Dach mehr hat, daf├╝r jede Menge Ger├╝mpel.

Stilleben im alten Lokschoppen in Portugal.

Wir haben auch im Duorotal ├╝bernachtet und das war der Ausblick vom Balkon der Ferienwohnung, Blickrichtung flussabw├Ąrts. Auf dem Balkon sa├č ich mitten in der Nacht und habe gelesen, eine starke Lampe an der Hauswand macht es m├Âglich. Eines ist sicher: Wenn ich mal wieder eine Auszeit vom Stress brauche, fahre ich hierher.

Ausblick aus der Ferienwohnung in Pinhao

In Pinhao gibt es nicht viel und gerade im Fr├╝hling sollte es nicht zu kalt und nicht zu hei├č f├╝r einen Spaziergang sein.

Gasse in Pinhao

Denn als wir da waren (Juni 2017), war es br├╝tend hei├č. Wir schwitzen bei bis zu 45 Grad im Schatten. Im n├Ąchsten Bild seht ihr meinen st├Ąndigen Begleiter neben der Sonnenbrille:

Das Kloster in Tomar (100 km n├Ârdlich von Lissabon) ist das gr├Â├čte Kloster in Portugal. Der ├Ąlteste Teil stammt aus dem 12. Jahrhundert und von Tempelrittern gebaut. Das Kloster „Convento de Christo“ ist seit 1983 UNESCO Weltkulturerbe und – aufgepasst – verlaufen ist dort problemlos m├Âglich.

Sehenswert ist auch die Stadt Viseu. Die Innenstadt bietet viele kleine, aber sch├Âne G├Ąsschen. Und auch hier l├Ąuft mir, ├Ąhnlich zu Porto, wieder der Leerstand ├╝ber den Weg.

Unterwegs in Viseu

Meine aktuelle Lieblingsstadt: Lissabon. Ich freue mich jetzt schon darauf, wieder dorthin zu reisen. Ich liebe diese alten Stra├čenbahnen und finde die total gro├čartig.

Gro├čartig, ja, das ist Lissabon. Und ich hatte mal wieder Gl├╝ck mit meinem Reisedatum. Als ich in Lissabon war, fand in der gesamten Stadt ein gigantisches Fest zu Ehren des heiligen Antonio statt.

Fest in Lissabon

Ach ja, Portugal. Ich habe es in letzter Zeit nicht geschafft, dich wieder zu besuchen. Aber glaube ja nicht, dass du mir davon kommst. Ich komme wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert